Otto tarifvertrag hamburg

Björn Otto ist diplomierter Arbeitsrechtler und Co-Leiter des Exzellenzclusters “Restrukturierung und Insolvenz” der Kanzlei. Er berät nationale und internationale Mandanten in allen Aspekten des individuellen und kollektiven Arbeits- und Arbeitsrechts. Neben der Beratung zu arbeitsrechtlichen Alltagsfragen liegt der Schwerpunkt von Björns Praxis auf Outsourcing und Restrukturierung sowie Privatisierung, einschließlich der Durchführung von Verhandlungen mit Gewerkschaften und anderen Arbeitnehmervertretern über Tarifverträge, Transfer- und Reorganisationsverträge, freiwillige Austrittsprogramme sowie auf die Abstimmung von Interessen und Sozialplänen. Björn verfügt über besondere Expertise in Bezug auf (nationale und internationale) Mitbestimmung in den Vorstandseändern, Matrixstrukturen multinationaler Konzerne, Umsetzung von (cloudbasierten) HR-, ERP- und anderen IT-Systemen, insolvenzspezifisches Arbeitsrecht, europäische und SE (Societas Europaea) Betriebsratsfragen und grenzüberschreitende Reorganisationsprojekte. Alexandra Otto berät deutsche und internationale Unternehmen in allen Aspekten des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts mit Schwerpunkt auf der Vorbereitung und Umsetzung von Outsourcing- und Restrukturierungsprojekten. Dazu gehört die strategische Beratung im Rahmen von Konzernumstrukturierungen sowie bei der Integration nach der Fusion. Ihre Praxis umfasst alle damit zusammenhängenden Aspekte, wie Verhandlungen mit Gewerkschaften und Betriebsräten über Tarifverträge und Übergangsvereinbarungen sowie über interessenausgleich und Sozialausgleichsvereinbarungen. Alexandra berät auch in Mitbestimmungsfragen und hat in diesem Zusammenhang oft die Aufgabe, einen strategischen Input für konzerninterne Restrukturierungsmaßnahmen zu leisten. Das Copyright für alle auf dieser Website veröffentlichten Materialien bleibt vorbehalten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung des dargestellten Bildes und Tons ist ohne schriftliche Zustimmung von Andi Otto nicht gestattet. Andi Otto ist nicht verantwortlich für Inhalte, auf die von dieser Website aus verwiesen wird. Die Inhalte werden nicht überprüft und unterliegen der Kontrolle und Haftung des verantwortlichen Anbieters. Die Verwendung der veröffentlichten Kontaktdaten zu Marketingzwecken ist untersagt.

Wie wählen Sie die Felder für Ihre Zusagen aus? Mir ist es wichtig, dass mein persönliches Engagement wesentliche soziale, gesellschaftliche und ökologische Projekte katalysiert und vorantreibt. Neben der Umsetzung einzelner Projekte möchte ich auch das Bewusstsein der Menschen für bestimmte Themen schärfen, Ideen initiieren und etwas in Gang bringen, das andere aufgreifen und weiterentwickeln können. Nur großzügig Geld zu geben, reicht einfach nicht aus, wenn man die Dinge langfristig zum Besseren verändern will. Der Leitgedanke für alle meine Initiativen und Stiftungen ist daher, dass sie neue Ansätze verfolgen und zur nachhaltigen Entwicklung unserer Gesellschaft beitragen. Dabei muss es für alle Teilnehmer eine Win-Win-Situation geben. Nur so haben diese Projekte eine Chance, langfristig zu überleben und einen dauerhaften Wandel herbeizuführen. Ihr verstorbener Vater, Professor Werner Otto, hat mit seinem sozialen Engagement Maßstäbe gesetzt. Was waren seine Kriterien für die Auswahl von Engagements? Mein Vater wollte seine großen Erfolge – auch die finanziellen – mit anderen teilen und der Gesellschaft etwas zurückgeben. Sein Motto lautete immer: “Die Leute kommen an erster Stelle.” Dementsprechend verwendete er sein Geld für viele Kulturprojekte.

The following two tabs change content below.

admin

Latest posts by admin (see all)